Bürogebäude für die Finanzverwaltung NRW

Am Anfang stand der Kauf eines Gebäudes in Brilon. Das ehemalige Firmengebäude des Bauunternehmens Dickel wurde nach dessen Insolvenz von Goldmann & Sachs erworben und später von Wilhelm Mormann gekauft. Dann wurde das Finanzamt Brilon auf das Büroobjekt aufmerksam und interessierte sich als Mieter für das Gebäude. Durch die umsichtige Vorgehensweise mit den verschiedenen Instituten, wie BLB (Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen), OFD Münster, konnte ein langfristiger Vertrag mit dem Land NRW zur Zufriedenheit aller geschlossen werden.

Es entsteht ein neuer Gebäudekomplex auf dem nun ca. 8.500 Quadratmeter großen Areal. Der Umzug des Finanzamts ist in zwei Schritten geplant. Es erfolgt dann der Umzug in den noch zu errichtenden Erweiterungsbau.

Das in klassischer und zeitloser Form geplante Gebäude erfüllt in idealer Weise den Anspruch eines Investors an ein zeitgemäßes Gebäude. Hohe Flexiblität, geringe Energiekosten, eine wirtschaftliche Bauweise sowie eine zeitgemäße Ausstattung werden durch die Deutsche Projektbau gewährleistet.

Bauherr

Bauherr:

Wilhelm Mormann, Rheda-Wiedenbrück




Objektdaten

Objektdaten:

BGF = 1.600 m²
BRI = 6.000 m³




Objektdaten

Architekt:

DEUTSCHE PROJEKTBAU

Weiter