Erweiterung Produktion und Büro iC Haus

Eine Symbiose von anspruchsvoller Gestaltung, zukunftsweisender Technik und optimierten Funktionsflächen bestimmte die Planung und Projektierung für den Bauabschnitt 3 des iC- Hauses.

Die 1984 in Bodenheim bei Mainz gegründete iC-Haus GmbH hat sich erfolgreich auf kundenspezifische integrierte Schaltkreise spezialisiert. Die produzierten Stückzahlen bewegen sich pro Typ und Jahr im sechsstelligen Bereich. iC-Haus entwickelt, produziert und vertreibt derzeit mehr als 10 Millionen Chips pro Jahr, - die Anwendungen liegen im Bereich der Industrie-, Kfz-, Medizin- und Haustechnik.

Die Bauerstellung erfolgte als Ortbetonkonstruktion für die Rotunde und den kubischen Erweiterungsbau. Für die verglasten Verbindungsgänge wurden filigrane Stahlskelettkonstruktionen realisiert. Für das Bogendach mit Technikplenum über der Reinraumhalle wurden Holzleimbinder eingesetzt. Die Fassadenausbildung erfolgte hier mit Hebel Wandbauteilen.

Die Ableitung der anfallenden Regenwassermengen erfolgt über Versickerungsanlagen, Sickergräben, Mulden und Rigolenausbildungen. Die Wärme- und Kälteerzeugung zur Beheizung und Kühlung erfolgt durch Geothermie über ein Wärmepumpensystem mit 32 Erdsonden. Zur Nutzung der Sonnenenergie wurde das Tonnendach über dem Bauteil Reinräume mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, integriert in Alu-Stehfalzbahnen.

Bauherr

Bauherr:

iC Haus GmbH,
Mainz Bodenheim




Objektdaten

Objektdaten:

BGF 3.930 m²
BRI 16.040 m³




Objektdaten

Architekt:

Karin-Dorberth Krauss,
Mainz- Weisenau

Weiter