Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft

In der ersten Zeit nach dem Krieg prägten Trümmer und Ruinen das Stadtbild. Das Essen war knapp, der nächste Winter würde bestimmt kommen und es fehlte an Wohnraum. In Düsseldorf waren 70 % des Wohnraumes zerstört. Hilfe war nicht zu erwarten. Es sei denn man packte zu und half sich selbst. Heute nach über 60 Jahren nennt die Düsseldorfer Bau- und Spargenossenschaft über 2.500 Wohnungen ihr eigen.

Anstelle einer den heutigen Ansprüche an Wohnkultur nicht mehr gerecht werdende Wohnanlage wurden jetzt 17 neue Wohneinheiten mit Tiefgarage, Büros und eine Kindertagesstätte nach den heutigen energetischen Standards errichtet. Wohnen und Arbeiten sind hier vorbildlich miteinander verbunden.

Bauherr

Bauherr:

Düsseldorfer Bau-  und Spargenossenschaft, Düsseldorf




Objektdaten

Objektdaten:

NF 2.500 m²
BRI 17.000 m³




Objektdaten

Architekt:

Weiter